Home
Fahrradurlaube der Weg
Umbau
Urlaub
Galerie
danke
Impressum-Kontakt





Die Idee "Urlaub im Wohnmobil mit Dialyse an Bord" war eigentlich bereits kurz nach der
Dialysepflichtigkeit im Jahre 2006 geboren. Damals allerdings noch eher als nicht
zu verwirklichende Utopie statt zu realisierender Traum.

Der erste Schritt in diese Richtung waren die Dialysebehandlungen zu Hause, die sogenannte
Heimdialyse. Seit 2008 behandle ich mich selbst mit einer mir vom Dialysezentrum zur Verfügung
gestellten Maschine vom Typ Fresenius 5008-online. Gemeinsam mit meiner Frau habe ich damals
eine dreimonatige Schulung absolviert. Seitdem bin ich in der Lage, die komplette Behandlung
vom An- bis zum Abhängen inkl. Punktieren und Nadelziehen allein durchzuführen.
Meine Frau, die fast immer beim Abhängen zugegen ist, hilft mir vor allem beim Nadelziehen
und Abrüsten der Maschine.

Als wir Anfang 2010 im Internet den Suchbegriff "Wohnmobildialyse" eingaben, sind wir
überraschenderweise sofort fündig geworden.
In den Niederlanden gab es vor ein paar Jahren bereits ein von der Holländischen Nierenstiftung
initiiertes Projekt für Ferien-Dialyse im Wohnmobil. Und in Süddeutschland, unweit von unserem Wohnort, behandelt sich ein Internist auf seinen Urlaubsfahrten im Wohnmobil selbst mit einer Dialysemaschine. (http://www.wohnmobildialyse.de)
Nach der Kontaktaufnahme und der Besichtigung des Wohnmobils mit Dialyse manifestierte sich unser
Traum vom eigenen Dialysemobil zum Wunsch, der umgesetzt werden muss.

Sowohl von Seiten meines mich betreuenden Dialysezentrums, als auch vom Hersteller meiner
Dialysemaschine, der Firma Fresenius Medical Care, wurde für die Idee sofort Unterstützung signalisiert.
Noch vorhandene haftungsrelevante Bedenken konnten nach einiger Zeit ebenfalls ausgeräumt werden.

So stand der Umsetzung unseres Projekts nichts mehr im Wege. ... (mehr)